Antennenprobleme mit dem Huawei B593
( Version: Telekom Speedport LTE II)

Ab sofort (ca. 21.10.2013) gibt es diesen Router von der Telekom mit neuer Firmware.
Die Auswahl interne oder externe Antenne wird per Menue eingestellt. Damit ist das Problem für neue Geräte gelöst.

sowie beim K5005 / Huawei E398 Stick

Was geht nicht?

Warum geht es nicht?

Was ist zu tun, damit es geht?


Eine Info des
e-shop von Brennpunkt S.R.L./ Ing. Friedrich Rappl
Brennpunkt S.R.L., Valea Cernatului 47, RO-505600 Sacele, E-Mail: brennpunkt@web.de
Friedrich Rappl, Wannenstr. 16, D-74889 Sinsheim, E-Mail: f.rappl@web.de



Grundsätzliches:

Der Huawei B593 Router ist universell für UMTS / HSPA sowie auch für LTE verwendbar.

Für LTE werden immer zwei Antennen benötigt.

Für UMTS / HSPA reicht eigentlich eine Antenne (siehe weitere Erläuterungen dazu unten).


Funktion des Huawei B593 mit externen Antennen:

Betrifft Speedport LTE Router der Telekom
Diese Variante des Huawei B593 schaltet auf die externen Antennen um, wenn er erkennt, daß welche angeschlossen sind.


Die Erkennung einer Antenne erfolgt dadurch, daß er prüft, ob am Antennenanschluß ein gleichstrommäßiger Kurzschluß vorhanden ist.

Damit funktioniert die Erkennung einer externen Antenne nur dann, wenn diese einen gleichstrommäßigen Kurzschluß hat.

Nicht alle im Handel angebotenen UMTS/HSPA- und LTE-Antennen haben jedoch diesen Kurzschluß!
(Diese Art der automatischen Erkennung einer externen Antenne ist erst seit der LTE-Geräte-Generation üblich. Vorher gab es schlicht einen in der Antennenbuchse integrierten Umschalter.)

Es werden daher auch Spezialadapter angeboten, die diesen erforderlichen Kurzschluß herstellen.
Neben zusätzlichen Kosten, schwächt dieser natürlich auch den Signalpegel.
Daher ist es vernünftiger, Antennen zu verwenden, die sowas erst gar nicht benötigen (wie unsere UMTS,HSPA-Antennen und LTE-Antennen).


Für UMTS / HSPA benötigt man eigentlich nur eine Antenne! Aber!

Die alte Telekom Version des Huawei B593 schaltet nur dann auf die externe Antenne um, wenn an beiden Antennenanschlüssen ein Kurzschluß festgestellt wird.
Um zu vermeiden, daß man 2 Antennen anschließen muß, kann man am zweiten Antennenanschluß einen Kurzschlußstecker anbringen SMA-Kurzschlußstecker.
Die UMTS-Antenne muß an den rechten Anschluß, der Kurzschlußstecker an den linken
(bei Draufsicht auf die Anschlüsse).


Anmerkung:
Betroffen ist die alte B593 Version der Telekom (Telekom Speedport LTE II). Ab sofort (ca. 21.10.2013) gibt es diesen Router von der Telekom mit neuer Firmware.
Die Auswahl interne oder externe Antenne wird per Menue eingestellt. Damit ist das Problem für neue Geräte gelöst.

Die B593 Version von Vodafone läßt sich schon immer per Software auf die externen Antennen umschalten.

Auch der Nachfolger Huawei B890 hat die Einstellung auf externe Antenne per Menue. Auch mit nur einer Antenne (für UMTS/HSPA) klappt das.
(keine Antennen mit gleichstrommäßigem Kurzschluß erforderlich). Auch mit nur einer Antenne (für UMTS/HSPA) klappt das.


Antennenprobleme beim K5005 / Huawei E398
Verweise dazu auf einen Bericht im 3G-Forum: http://www.umtslink.at/3g-forum/threads/69209-K5005-E398-Antennenfrage-bei-DC-HSPA-1-oder-2-ben%C3%B6tigt/page4