Reichweitenprobleme - Repeater für WLAN, DECT
u.a.


!!! Die Erwartungen, die die Hersteller wecken, werden nicht erfüllt !!!

Enttäuschende und ernüchternde Ergebnisse mit frustrierten Kunden sind die Regel

Eine Info des
e-shop von Brennpunkt S.R.L./ Ing. Friedrich Rappl


Wesentliche Kriterien für die Reichweite von Geräten.
Was tun für eine höhere Reichweite?
Was bringt ein Repeater? Der Mangel liegt im Konzept!
Die gute Lösung!


Die wesentlichen Kriterien, die die mögliche Reichweite beeinflussen, sind

die Sendeleistung und die Empfangsempfindlichkeit der Geräte.

Ein einfaches Beispiel:

Mit der Reichweite von Geräten mit drahtloser Kommunikation verhält es sich völlig identisch, wie bei zwei Personen, die in Rufweite voneinander stehen und sich unterhalten wollen.

Die Sendeleistung eines Gerätes ist identisch damit, wie laut jemand schreien kann,
die Empfangsempfindlichkeit ist identisch mit dem Hörvermögen.

Genau so funktioniert es!
Prinzipiell gilt:
  • Eine Kommunikation von zwei Personen ist nur möglich, wenn jede die andere hören kann.
    Auch wenn nur ein Daten-Download stattfindet, müssen die Geräte miteinander kommunizieren. Das Gerät, das die Daten erhält muß für jeden empfangenen Datenblock eine Bestätigung senden, daß es diesen fehlerfrei erhalten hat, sonst bleibt die Übertragung hängen.
Die Reichweite kann wie folgt beeinflußt werden:
  • Je besser beide Personen hören und je lauter die Personen schreien, umso größere Entfernung ist möglich.
  • Derjenige, der am schlechtesten hört, bestimmt maßgeblich die max. mögliche Entfernung für eine Kommunikation.
    Es gibt wohl mehr schwerhörige Geräte (weil billig) als es schwerhörige Menschen gibt.  :-(
  • Schlechteres Gehör des einen kann mit lauterem Schreien des anderen ausgeglichen werden.
    Damit ist es ja fast naheliegend, daß jemand durch Schreien versucht Gehör zu finden, wenn die normale Lautstärke nichts fruchtet.  :-)
  • Geringere Lautstärke des einen kann auch mit einem besseren Gehör des anderen ausgeglichen werden.

Alles exakt wie bei WLAN, DECT, UMTS oder sonstiger drahtlosen Datenverbindung.

Das schlechteste Gerät bestimmt daher weitgehend die mögliche Reichweite!

Zur Veranschaulichung eine grafische Darstellung der Reichweite von Geräten.

Die Sendeleistung der Geräte ist blau dargestellt und die Empfangsempfindlichkeit grün.
Für die Reichweite von Geräten addieren sich Sendeleistung und Empfangsempfindlichkeit.


2 Geräte mit geringer Empfangsempfindlichkeit haben geringe Reichweite


Hier 2 Geräte mit höherer Empfangsempfindlichkeit.
Bei gleicher Sendeleistung haben diese Geräte eine größere Reichweite.


Geräte mit unterschiedlicher Empfangsempfindlichkeit: Bei diesen beiden Geräten ist die Entfernung zu groß. Eine Kommunikation ist nicht möglich. Das rechte Gerät kann zwar das linke hören, aber das linke Gerät kann das rechte nicht hören.
Mögliche Abhilfe: Man müßte die Sendeleistung des rechten Gerätes so weit erhöhen (blauer Pfeil rechts), bis dieser den linken grünen Pfeil erreicht. D.h. eine hohe Sendeleitung eines Gerätes kann eine schwache Empfangsempfindlichkeit des anderen kompensieren.


Geräte mit unterschiedlicher Empfangsempfindlichkeit: Ich muß die beiden Geräte so weit zusammenrücken, bis jedes Gerät auch das andere hören kann.
Daraus ist zu sehen, daß das schlechtere Gerät die Reichweite bestimmt.
Die mögliche Reichweite ist nicht höher als mit 2 schlechten Geräten.
Daraus ist zu sehen, daß Geräte in ihrer Leistungsfähigkeit zusammenpassen sollten.


Fazit: Wie kann ich die Reichweite erhöhen?

- Gute Geräte verwenden, ist das wichtigste!

Eine schlechte Gerätequalität ist durch nichts zu ersetzen!
In einzelnen Fällen kann man mit Antennen die Situation verbessern.

Es ist aber vielen nicht klar, daß eine Antenne die abgestrahlte Leistung nicht erhöht, sondern lediglich konzentriert in eine bestimmte Richtung lenkt. Benötigt man die Strahlung "rund um das Gerät" (z.B. für ein mehrstöckiges Haus) dann läßt sich die Situation mit einer Antenne auch nicht beheben.

- Auf beiden Seiten der Übertragungsstrecke müssen für max. Reichweite gleich gute Geräte eingesetzt werden!
Bessern sie daher dort zuerst nach, wo sie das schlechtere Gerät vermuten, dann sind die Erfolgschancen am höchsten!



Was bringt ein Repeater?
Der Mangel liegt bereits im Konzept!

Anhand einer Skizze wird es deutlich, wie die Reichweite durch Einsatz eines Repeaters steigen kann.




Anordnung: Gerät - Repeater - Gerät

Nur bei ganz optimaler Aufstellung der Repeaters erreicht man doppelte Reichweite. Und das auch nur dann, wenn der Repeater wenigstens so gut ist wie die beiden anderen Geräte.

Da man in der Praxis aber mit dem Aufstellort meist eingeschränkt ist, liegt die Reichweitenvergrößerung eher nur beim 1,5-fachen oder wenig darüber.

Es bringt auch keinen Vorteil einen Repeater einzusetzen, der erheblich besser ist als die Geräte. Wie wir im Beispiel oben bereits gesehen haben, bestimmt immer das schlechtere Gerät die Reichweite.

Eine Enttäuschung der Kunden, die sich mit einem Repeater die Lösung ihrer Probleme erhofften, ist damit bereits vorprogrammiert.




Die gute Lösung!

Eine häufige Anwendung ist doch folgende:
Man hat einen Router mit Internetanschluß und will mit diesem mehrere entfernt stehende Computer versorgen.
  • Der Router steht vielleicht im Keller und eine Stahlbetondecke verhindert die Verbindung in die oberen Stockwerke.
  • Oder man hat einen Router im Firmengebäude und will aber noch ein Wohnhaus versorgen.
  • Oder ein Router im Büro soll zusätzlich auch eine Fertigungshalle versorgen.
Man braucht daher einen Repeater, der mit einer Rundumantenne die Computer versorgt und mit einer Richtantenne die weite/schwierige Strecke zum Router herstellt (Vorsicht - die Repeater mit 2 Antennen nutzen diese leider nicht unabhängig voneinander - eine Antenne wird nur für "diversity" verwendet).



Einige wenige Firmen haben sich dem Problem angenommen.
So haben der DECT-Repeater RTX4002, der COMfortel DECT Repeater.2 von Auerswald, Hama und DETEWE BeeTel 900REP einen Richt-Antennenanschluß für eine weite Strecke zur Basisstation.

Optimalerweise besteht der Repeater aus 2 Funkmodulen (Dual-Radio-Repeater). Ein Funkmodul für die Verbindung zum Router mit Richtantenne und eines für die Verbindung zu den Computern mit einer Rundumantenne. Damit erreicht man auch geringste Datenübertragungszeiten, da die beiden Funkmodule eigenständig und auch gleichzeitig arbeiten. Solche Geräte haben einen recht hohen Preis, lösen das Problem aber optimal.

Eine gute Lösung ergibt sich auch mit zwei universellen WLAN-Geräten über Netzwerkkabel verbunden

Den einen als WLAN-Client konfigurieren und mit einer Richtantenne ausrüsten, den anderen als AccessPoint mit einer Rundumantenne zur Kommunikation mit der umliegenden Computern.






Verwenden sie immer gute Geräte mit hoher Empfangsempfindlichkeit! Sind die Daten dazu nicht angegeben, so gehen sie davon aus, daß diese nicht die besten sind. Kein Hersteller wird gute Daten verschweigen.
Wer denkt, er könne Probleme, die durch Verwendung von schlechten Geräten entstanden sind, mit einem weiteren schlechten, billigen Gerät lösen, dem ist nicht zu helfen!
Auch Markengeräte sind kein Garant für gute Werte!
Nicht selten wird mit unsinnigen und unzureichend spezifizierten Angaben versucht, gute Werte zu suggerieren!
  • Achten sie auf den Unterschied von dB, dBi, dBm usw.
  • Wenn ein Gerät bereits eine kräftige Richtantenne eingebaut hat, ist zu befürchten, daß diese bei den Daten bereits mitbrücksichigt ist  (z.B. TP-Link TL-WA5210G & TL-WA7210N haben intern eine 12dBi Antenne mit derer die Daten lt. Auskunft TP-Link gemessen wurden - die Daten außen an der Antennenbuchse sind damit sehr mäßig).


Lesen sie zu diesem Thema auch die folgenden Seiten:

WLAN-Reichweite vergrößern mit Antennen - welche Antenne ist die richtige für mich? Reichweite Goldene Regeln



Unsere Kontaktadressen
Technik

Ing. Friedrich Rappl
Wannenstr. 16
D-74889 Sinsheim
UID: DE240227914
Tel.:  0040 268 274489
f.rappl@web.de
Produktion und Vertrieb

Brennpunkt S.R.L.
Valea Cernatului 47
RO-505600 Sacele
UID: RO16962230
Tel.: 0040 268 274489
brennpunkt-srl@web.de
Warenrücksendeadresse

Atlassib Service Germania GmbH
für Brennpunkt / Brasov RO
Am Willenbach 11
D-74229 Oedheim




Haftungsausschluß:

Unsere Webseiten dienen der Information. Wir übernehmen keinerlei Haftung für eventuelle Schäden, die durch die Anwendung der Information zustande kommt. Die Webseiten wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, es wird jedoch keine Haftung für die Richtigkeit sowie für die Aktualität der Information übernommen. Es wird jedem empfohlen, weitere Quellen zu nutzen.