Yagi-Smart-110


Yagi-Smart-80


Yagi-Smart-50

Yagis für Mastmontage
in den Größen 50cm, 80cm und 110cm




Yagi-Smart-50 für Wandmontage mit biegbarer Aluhalterung zum einfachen Ausrichten von 0-90° zur Wand

Neue Generation von Yagis

UMTS / HSPA-, GSM1800-,
LTE1800 u. LTE2600-Cross-,
WLAN- u. DECT-Yagi-Antennen


Yagis mit 3 verschiedenen Längen für hohe Gewinne
in denVarianten für UMTS, LTE, WLAN u. DECT


Neue Technik, neue Materialien und exakte 
CNC-Fertigung ergeben Antennen mit bisher nicht erreichter Leistung


Umweltschonend durch effizienten Materialeinsatz
Optimierte Fertigung
Excellentes Preis-Leistungsverhältnis



Kabellänge und Steckertyp kann entsprechend Kundenwunsch gefertigt werden




Wir versenden kostengünstig in die gesamte EU
an private Kunden, Vereine und Händler - Preisgestaltung stückzahlabhängig


e-shop von Brennpunkt S.R.L./
 Ing. Friedrich Rappl
Brennpunkt S.R.L., Valea Cernatului 47, RO-505600 Sacele, E-Mail: brennpunkt-srl@web.de
Technik: Ing. Friedrich Rappl, Wannenstr. 16, D-74889 Sinsheim, E-Mail: f.rappl@web.de



Die Plus-Punkte unserer neuen Yagis im Detail

     
  • Die gesamte Länge ist mit aktiven Elementen bestückt, es ist kein Teilstück für eine Halterung verwendet, wodurch der Gewinn bei gleicher Gesamtlänge deutlich höher ist.

  • Antennenelemente auf einem speziellen Substrat für hohen Verkürzungsfaktor und minimalen dielektrischen Verlusten ergeben bei gleicher Baulänge Antennen mit höheren Gewinnen.



  • Die Halterung aus unverwüstlichem Polycarbonat ist nicht nur schick, sondern vermeidet die negativen Einflüsse einer metallischen Umreifung des Antennenrohrs auf den Gewinn und hat damit gleichzeitig ausreichend Abstand von den negativen Einflüssen des Metallmasts.


  • Kennzeichnung der Polarisierung
Yagis mit Masthalterung können durch Drehen des Yagi-Rohrs in beliebiger Polarisierung ausgerichtet werden (nicht die Kappen drehen, sondern das gesamte Yagi-Rohr!).
Die Yagi mit Wandhalterung kann durch entsprechende Montage der Wandhalterung  in vertikaler und horizontaler Polarisierung montiert werden
(nicht die Kappe mit der Wandhalterung drehen).



  • Weniger Windlast durch kompakten Durchmesser von nur 63mm für Frequenzen über 1800MHz.
  • Viele weitere technische Details, die eine rationelle Fertigung ermöglichen, was sich in einem sehr attraktiven Preis dieser hochwertigen Yagis ausdrückt.


Tips zum erfolgreichen Einsatz von Antennen


Eine Yagi-Antenne ist eine Richtantenne und ist dort einzusetzen, wo man die Strahlung gebündelt (verstärkt) in
eine bestimmte Richtung senden will. Das ist der Fall für das UMTS/HSPA/LTE-Gerät zur Verbindung mit dem Sendemast, am Computer zur Verbindung mit dem Router (auch wenn Hindernisse, wie Mauerwerk, dazwischen sind) sowie für WLAN und DECT-Richtstrecken (wie z.B. die Verbindung zweier Häuser, Büros, an der Webcam/Überwachungskamera, am Sender für ferngesteuerte Modelle, usw.).
Rundumantennen machen nur dort Sinn, wo Strahlung in alle Richtungen gesendet werden soll (z.B. am Router, der mehrere Computer rundum versorgt), sowie bei mobilem Einsatz im Auto, Wohnanhänger, der auch tatsächlich fährt und nicht ständig auf einem Campingplatz steht, usw.).

 
Wichtigstes Statement: Man kann nicht mehr von einer Antenne abstrahlen, als man ihr an Sendeleistung zuführt.
Der Gewinn einer Antenne (oft auch
als Verstärkung bezeichnet) kommt ! nur ! daher, daß man die Strahlung gebündelt in eine Richtung (oder bei einer Rundumantenne gebündelt auf eine Ebene) abstrahlt. Nur in dieser Vorzugsrichtung (Vorzugsebene) hat man den Antennen-Gewinn, in allen anderen Richtungen ist die Strahlung zum Ausgleich schwächer (auch eine Antenne ist schließlich kein Perpetum Mobile, das Energie aus dem Nichts zaubert).

Eine Antenne hat sowohl in Empfangs- wie auch in Senderichtung etwa den gleichen Gewinn.
Damit erhält man ein kräftigeres Signal und die korrespondierende Station bekommt durch die gebündelte Abstrahlung auch ihrerseits ein kräftigeres Signal. Damit profitieren bereits beide Seiten von einer Antenne auf einer Seite der Übertragungsstrecke!
Mit einer weiteren Antenne auf der anderen Seite der Übertragungsstrecke kann die Reichweite/Datenrate weiter verbessert werden, da wiederum beide Seiten gleichermaßen davon profitieren.

Polarisation
Die Strahlung einer Antenne kann, je nach Ausrichtung dieser, vertikal oder horizontal polarisiert sein (ggf. auch dazwischen). Beide Antennen einer Übertragungsstrecke müssen für optimalen Empfang die gleiche Polarisation aufweisen. Im 2,4 GHz WLAN-Frequenzband gibt es 13 Kanäle, die sich jedoch überschneiden. Nur wenn man den unteren (1), mittleren (7) und oberen (13) Kanal nutzt, hat man 3 Kanäle, die sich gegenseitig nicht stören. Durch Nutzung horizontaler und vertikaler Polarisierung, hat man die Möglichkeit 6 Kanäle zu nutzen, die sich gegenseitig nicht 
stören.

WLAN-Hotspots (öffentliche Netze, Hotels, Vereine, Gaststätten usw.) haben üblicherweise vertikal polarisierte Antennen ( = senkrecht stehende Rundumantenne).

UMTS/HSPA/GSM/EDGE/GPRS ist vertikal polarisiert.

Bei LTE sind die Antennen im Sendemast des Providers mit +/- 45° polarisiert. Es ist daher vorteilhaft, die eigenen LTE-Empfangsantennen genauso zu montieren.

Die Polarisation der Strahlung kann durch Reflexion (in Fällen ohne Sichtverbindung) verdreht werden!

Es ist darauf zu achten, daß die Polarisation einer Antenne nicht von der Lage der längeren Achse abhängt, sondern vom Antennentyp. So haben ein liegender BiQuad (im Bild CD-Antenne und BQsmart, QQsmart) sowie die Schlitzantenne in der gezeichneten Lage eine ! vertikale Polarisation !

Für vertikale Polarisation müssen unterschiedliche Typen von Antennen wie in der Abbildung zueinander ausgerichtet sein, damit sie sich gegenseitig empfangen können.
Für horizontale Polarisation müssen alle Antennen um 90° gedreht werden.
Es ist natürlich auch jeder Winkel dazwischen möglich. Wichtig ist nur, daß alle Antennen um den gleichen Winkel gedreht werden.


Wichtiger Hinweis zum Gewinn von Antennen:

Achten sie darauf, daß die Gewinnangaben von Antennen häufig maßlos übertrieben und oft zum großen Teil völlig unrealistisch sind!
Der Gewinn einer Antenne hängt mit der Baugröße dieser zusammen. Niemand ist in der Lage, bei gleicher Baugröße eine Antenne mit erheblich höherem Gewinn zu bauen (erheblich höher sind bereits 1-2dB, was immerhin bereits 26-58% mehr ist). Physikalische Gegebenheiten setzen dafür enge Grenzen.


Richtwerte, welche Gewinne für Antennen möglich sind, finden sie auf folgender Seite:
Gewinnangaben für Antennen völlig eskaliert



Unsere Kontaktadressen
Technik

Friedrich Rappl
Wannenstr. 16
D-74889 Sinsheim
UID: DE240227914
Tel.:  0040 268 274489
f.rappl@web.de
Produktion und Vertrieb

Brennpunkt S.R.L.
Valea Cernatului 47
RO-505600 Sacele
UID: RO16962230
Tel.: 0040 268 274489
brennpunkt-srl@web.de
Warenrücksendeadresse

Atlassib Service Germania GmbH
für Brennpunkt / Brasov RO
Am Willenbach 11
D-74229 Oedheim